Pressespiegel

Hier erhalten Sie einen Überblick über jüngste Veröffentlichungen, die sich mit unseren Weinen beschäftigen, sowie ein umfangreiches Pressearchiv der letzten Jahre.

VINUM · Dezember 2006

Weiterlesen

Rotweinpreis 2006 - Die besten Finalweine:

WEINGUT KNIPSER

2003 Syrah Auslese:

Noch ein Hammerwein von Knipser aus dem excellenten Rotweinjahrgang. Intensive Frucht im Aroma, etwas grüne Elemente; kraftvoll im Geschmack, würzig, reife Gerbstoffe, schon gut entwickelt. 2007 bis 2010. 16 Punkte.

2003 Cabernet Sauvignon Auslese:

Pikante Paprika, etwas Zedernholz; viel Tiefgang im Mund, herrlich komplexer Wein mit reichlich Feuer und Temperament, feine Würze, sehr gutes Lagerpotenzial. Verdienter erster Platz, der nur geteilt werden muss. 2007 bis 2012. 16,5 Punkte (1.Platz).

2003 Cuvée X Auslese:

Der Knipser-Zweitwein bei den Cuvées - denn darüber gibt es noch einen ›X Reserve‹ (der erst in zwei Jahren in den Verkauf kommt). Aber auch das reicht für die Top Ten: Kräuter im Duft; dicht, saftig, würzig, reife Gerbstoffe, viel Herz. 2007 bis 2012. 15,5 Punkte.

2003 Spätburgunder »Im großen Garten« Großes Gewächs:

Der ›schwächste‹ aus der tollen Burgunder-Kollektion der Knipser-Brüder. Einladende Cassis im Aroma; dicht, komplex, temperamentvoll, reife Gerbstoffe, elegant. 2007 bis 2014. 16 Punkte.

2003 Spätburgunder Laumersheimer Kirschgarten »Mergelweg« Auslese trocken:

Die gleiche Note wie das Trio auf dem dritten Rang, aber im Stechen um eine Nasenlänge dahinter. Doch erneut ein Beispiel was Werner und Volker Knipser dem Jahrgang 2003 entlockten. Ein Hauch Kokosnuss im Aroma; dicht, feurig, reife Gerbstoffe, stattliche Länge. Wein mit Profil. 2007 bis 2014. 16,5 Punkte.

2003 Spätburgunder Kirschgarten Großes Gewächs:

Der zweite grosse Erfolg des Weines nach der Bestnote beim Pinot-Länderkampf gegen Österreich in Wien - und seitdem vielleicht sogar noch einen Tick besser entwickelt. Ungemein feiner Duft nach Kräutern und Cassis; geschmeidig, vielschichtig, enormer Tiefgang, verleitet zum Träumen. Der klare, verdiente Sieger. 2007 bis 2015. 18 Punkte (1.Platz)

Eno WorldWine Verkostungsreport · Dezember 2006

Weiterlesen

Weingut Knipser, Bewertung: ++(+) von +++

Dirmsteiner Mandelpfad Riesling Himmelsrech Großes Gewächs 2005:

schönes Grüngelb, viel gelbe Frucht in den Aromen, auch süße Gewürze, Saft, Frische, schöne Konsistenz. Bewertung: **** von *****

Großkarlbacher Burgweg Riesling Im großen Garten Großes Gewächs 2005:

schönes Gelbgrün, kräuterige Aromen mit Zitrusnoten, fein strukturiert, fehlt etwas Biss und Länge. Bewertung: **** von *****

Laumersheimer Mandelberg Riesling Steinbuckel Großes Gewächs 2005:

Grüngelb, Nase noch verhalten, feste, klassische Struktur, kompakter Wein, typisch für das Gebiet. Bewertung: **** von *****

Laumersheimer Mandelberg Riesling Steinbuckel Großes Gewächs 2004:

schönes Grünstroh, sehr schöne Rieslingfrucht, harmonische Säurestruktur, elegant und lang im Abgang, präsentiert sich deutlich besser als bei der Vorprobe. Bewertung: ***** von *****

Dirmsteiner Mandelpfad Riesling Himmelsrech Großes Gewächs 2004:

schönes Gelb, gute, noch verschlossene mineralische Frucht, viel Saft und Kraft, schöne Länge im Abgang. Bewertung: **** von *****

VINARIA Österreichische Zeitschrift für Weinkultur 6/2006 · Dezember 2006

Weiterlesen

"Eine kleine feine Deutschlandrundfahrt" von Wolfgang Wachter

…überrascht haben die zum Teil muskulösen und prächtigen Rotweine, allen voran die Burgunder. Angesichts der verkosteten Weine finde ich es einmal mehr bedauerlich, dass deutschen Gewächsen in Österreich vergleichsweise wenig Interesse entgegengebracht wird.

KNIPSER, PFALZ:

2005er Grauburgunder Spätlese trocken:

Grapefruit und Marille im Bukett; fester Wein mit ausgeprägter Mineralität und rassiger Säure; zupackend und lang.

2004 Riesling Steinbuckel Großes Gewächs:

Bezaubernder Hauch Botrytis mit Lebkuchen- und Marillenaromen in der Nase und am Gaumen; fordernd, zupackend, kernig; langer Abgang; sehr guter Wein mit Potenzial. Extrem ertragsreduziert aufgrund von Austriebsschäden.

2003 Spätburgunder Auslese Großkarlbacher Burgweg:

Dunkles Granatrubinrot; wunderschönes Bukett nach Holz, Holunder und Erdbeeren; voller Körper, viel Kraft, kräftige Portion reifes Tannin, ganz lang, trotz des hohen Alkohols lebendig, großartiger Wein mit präziser Frucht.

2003 Cuvée X (CS/ME/CF):

Kompaktes Bukett nach dunklen Beeren und Kräuterwürze; diese Aromen finden sich auch am Gaumen; viel Tannin, ganz präzise Frucht, lang mit Lagerpotenzial. Einen derart reifen Bordeaux-Blend würde man sich aus diesen Breitengraden nicht erwarten - Chapeau!"

Decanter · Dezember 2006

Weiterlesen

Weingut Knipser »Im Grossen Garten« Spätburgunder 2003 Pfalz, Germany (Red - Pinot Noir)

A promising Pinot nose. This really does work as a red wine. Good fleshy Pinot with grip. This has thighs as well as legs. Not available in the UK

 Weingut Knipser Laumersheimer Kirschgarten Spätburgunder, Auslese 2003 Pfalz, Germany (Red - Pinot Noir)

Nose is a bit closed, but suggests depth. Solid palate, but not at all clumsy, it shows good concentration of fruit, without being jammy and hides the oak well. Not available in the UK

Weingut Knipser »Himmelsrech« Dirmsteiner Mandelpfad Riesling, Spätlese Trocken 2004 Pfalz, Germany (White - Riesling)

A pungent nose, aromatic, spicy even. Some toast perhaps, smells like a sweet wine. Richness on the palate, strength but not 'hot' with it. A bold, assertive mouthful, with acidity to balance. Drink from 2006-12. Not available in the UK

Weinwelt 6/2006 · Dezember 2006

Weiterlesen

Deutschlands beste Rieslingmacher

Diese ambitionierten und leidenschaftlichen Weinmacher gehören zu den besten Riesling-Erzeugern Deutschlands!: Weingut Knipser, Laumersheim

Rheinischer Merkur 48/2006 · Dezember 2006

Weiterlesen

Fünfprozenthürde von Fritz Keller

Die Brüder Volker und Werner Knipser zählen schon seit einigen Jahren zu den besten deutschen Rotweinmachern. Vor allem ihre Spätburgunder und die Cuvée X, eine Art Pfälzer Bordeaux, sind Legende. Wobei über das Lob für die großen Roten oft ins Hintertreffen gerät, dass auf dem Gut in Laumersheim auch wunderbare Weißweine gemacht werden…Begeistert hat mich nämlich neben vielem anderen auch, man traut es sich kaum zu sagen - ein Dornfelder…Für mich haben Volker und Werner Knipser nun eine weitere Pionierleistung erbracht: weil sie bewiesen haben, dass Dornfelder-Reben auch zum An- und Ausbau großer Rotweine taugen. Die erste und zentrale Voraussetzung - das dürfte niemanden überraschen - ist eine extreme Begrenzung der Erträge. Dazu kommt, dass ihr 2003er Dornfelder Auslese trocken, den ich heute empfehlen will, aus einer Rebanlage stammt, die 25 Jahre auf dem Buckel hat und damit zu den ältesten überhaupt zählt. Sie liegt in der Große-Gewächse-Lage Laumersheimer Kirschgarten, wo der Kalksteinuntergrund von einer Lössauflage bedeckt wird. Anstelle der handelsüblichen Rückgratschwäche besitzt der Dornfelder der Knipsers sehr viel Struktur und eine große Dichte. Mehr will ich erst einmal gar nicht verraten. Außer vielleicht noch, dass in der Weinkarte des ›Schwarzen Adlers‹ in Oberbergen demnächst erstmals ein Dornfelder geführt werden wird.

VINUM · November 2006

Weiterlesen

Grosse Gewächse 2005 - Komplex und elegant

Weingut Knipser, Laumersheim:

2005 »Himmelsrech« Riesling Dirmsteiner Mandelpfad

Kräuter, etwas Melisse; dicht und kraftvoll im Geschmack, ein urwüchsiges Maul voll Wein, das aber auch voller Feinheiten steckt, die nur im Moment noch etwas verborgen sind. Braucht Zeit. 2007 bis 2014. 16,5 Punkte

GAULT MILLAU · November 2006

Weiterlesen

Weingut Knipser (Bewertung: 4 Trauben von max. 5 Trauben)

Das auch der trockene Riesling hier zur Bestform gelangen kann, beweisen die Großen Gewächse …2005 erzeugten die Knipsers erneut Rieslinge erster Güte - auch auf Kabinettstufe - sowie hervorragende weiße Burgundersorten sowie erneut einen ausgezeichneten Sauvignon blanc. Betrachtet man die jetzt vorgestellten Roten aus 2003, so dürfte niemand in Deutschland eine so vielfältige Serie von Weltklasseweinen erzeugt haben - vom Spätburgunder über St. Laurent bis Cabernet Franc. Bravo!

GAULT-MILLAU BEWERTUNGEN (EINE AUSWAHL):

  • 2005er Chardonnay & Weißburgunder Spätlese trocken: 89 Punkte
  • 2005er Riesling »Im großen Garten« (Großes Gewächs): 89 Punkte
  • 2005er Riesling »Himmelsrech« (Großes Gewächs): 91 Punkte
  • 2003er Dornfelder *** Auslese trocken: 88 Punkte
  • 2003er Syrah Auslese trocken: 88 Punkte
  • 2003er Großkarlbacher Burgweg Spätburgunder Auslese trocken: 88 Punkte
  • 2003er Großkarlbacher Burgweg St.Laurent Spätlese trocken: 90 Punkte
  • 2003er Cuvée X Auslese trocken: 90 Punkte
  • 2003er Cabernet Franc Auslese trocken: 91 Punkte
  • 2003er Merlot Auslese trocken: 91 Punkte
  • 2003er Kirschgarten »Mergelweg« Spätburgunder Auslese trocken: 91 Punkte
  • 2003er Spätburgunder Kirschgarten (Großes Gewächs): 91 Punkte
  • 2003er Spätburgunder »Im großen Garten« (Großes Gewächs): 93 Punkte

VINUM · November 2006

Weiterlesen

Deutscher Rotweinpreis 2006 - Erste Klasse in Rot

WEINGUT KNIPSER: 1.Platz in der Königsdisziplin Spätburgunder mit:

2003 Kirschgarten Laumersheim Grosses Gewächs

Weingut Knipser: 1. Platz in der Kategorie Klassische internationale Sorten mit:

2003 Cabernet Sauvignon trocken

Werner Knipser kann sich noch gut an seinen ersten Sieg 1987 erinnern, als er ebenfalls mit Spätburgunder ganz vorne lag. Den Erfolg in dieser Kategorie sowie in den anderen Gruppen sollte er in den folgenden Jahren noch häufig wiederholen. Keiner kannte damals Laumersheim. Aber wir glaubten fest an das Potenzial unserer Fluren dort. Heute tragen die Flächen regelmässig die Sieger des Deutschen Rotweinpreises. Der Spätburgunder aus dem Kirschgarten war zuvor schon auf einer Verkostung in Wien positiv aufgefallen. Er stammt von Reben des nicht als sonderlich wertvoll angesehenen Klons Mariafeld, der grosse, lockerbeerige Trauben liefert. Aber 2003 waren sie klein und kompakt, berichtete Volker Knipser, der mit seinem Bruder Werner und dessen Sohn Stephan für den Erfolg des Gutes bürgt. Der Sieg in der Spätburgunder-Königsklasse war auch nicht ihr einziger Triumph in diesem Jahr. In der Gruppe der klassischen internationalen Sorten wurden etliche Konkurrenten mit einem grandiosen Cabernet Sauvignon weggeknipsert

Gerhard Eichelmann, Verlag Mondo Heidelberg · November 2006

Weiterlesen

WEINGUT KNIPSER:

Bewertung***** (von max. *****)

ein Inbegriff für große Pfälzer Weine…die Brüder Knipser in Laumersheim, lange Zeit nur für Rotweine bekannt, inzwischen auch mit Weißweinen ganz oben mit dabei, sind da an erster Stelle zu nennen.

EICHELMANNS BEWERTUNGEN (EINE AUSWAHL):

2005 Chardonnay & Weißburgunder Spätlese trocken:

gute Konzentration, reife Frucht, weiße Früchte; füllig, klar, feine Frische, reife süße Frucht. 87 Punkte.

2005 Grauburgunder Spätlese trocken:

gute Konzentration, reife Frucht, gelbe Früchte, harmonisch, klar, gute Struktur. 88 Punkte

2005 Riesling Im Grossen Garten Großes Gewächs:

konzentriert, dominant, faszinierend viel Frucht, mineralische Noten, herrlich eindringlich; füllig, klar, kraftvoll, herrlich viel Frucht, Struktur, Mineralität, Nachhall, enorm jugendlich. 91 Punkte.

2005 Riesling Himmelsrech Großes Gewächs:

gute Konzentration, faszinierend viel Frucht, jugendlich, herrlich eindringlich; füllig, konzentriert, viel reife Frucht, Struktur, jugendlich. 89+ Punkte.

2005 Riesling Steinbuckel Großes Gewächs:

konzentriert, dominant, jugendlich, herrlich viel Frucht; füllig, kraftvoll, reife Frucht, gute Struktur, enorm nachhaltig, mit Zukunft. 90 Punkte.

Weinwelt 6/2006 · November 2006

Weiterlesen

"Große Gewächse 2005 - Die Crème de la Crème aus 230 Weinen:

2005 Im großen Garten Burgweg Riesling, Pfalz, Weingut Knipser: duftig, subtil, tief, von Knipser der zugänglichste, exotisch pikant. Bewertung: * * * * "

Till Ehrlich, Hallwag Verlag · Oktober 2006

Weiterlesen

2005 Chardonnay & Weissburgunder Spätlese trocken:

Das Weingut der Brüder Volker und Werner Knipser hat sich in Deutschland vor allem mit Rotwein einen Namen gemacht. Merkwürdigerweise stehen die Weißweine weniger im Fokus der Weinöffentlichkeit, was schon verwundert, weil ihre Qualität jener der Roten kaum nachsteht. Die trockene Spätlese verbindet als Cuvée Chardonnay mit Weißburgunder. Am inneren Glasrand bilden sich ganz kleine Bläschen, was auf die Vitalität der Säure hinweist. Der Duft ist zwar verhalten, doch gewinnend - ein Hauch süßlicher und mineralischer Noten macht neugierig auf den ersten Schluck. Der überrascht ob seiner fruchtbetonten Geschmeidigkeit, mit der er den Mund gänzlich füllt. Dabei weiß sich die Säure gut zu verstecken. Erst im letzten Moment kann man sie spüren - kurz vor dem Herunterschlucken. Zurück bleibt ein Gefühl von Frische und eleganter Fülle. Kein Zweifel, die Gebrüder Knipser sind Profis, sie verstehen ihr Handwerk. Gelernt ist eben gelernt

2005 Rosé trocken

Rosés, diese seltsamen Zwischenwesen, die weder Rot- noch Weißwein sind, werden von vielen Erzeugern nicht wirklich ernst genommen. Oft werden jene Trauben zu Rosés verarbeitet, die nicht gut genug sind für die Rotweinherstellung. Knipsers sind da eine Ausnahme. Ihr Rosé besitzt geschmackliche Klarheit und eine herzerfrischende Art. Im Glas zeigt er einen dezenten lachsroten Farbton, der zum ersten Schluck einlädt. Fruchtigkeit bildet ein fein gesponnenes Netz am Gaumen. Zugleich spürt man eine feinnervige Säure, die dem Wein einen erfrischenden und leichtfüßigen Charakter verleiht. Ein schlanker Aperitif für heiße Tage. Passt zu Meeresfrüchten wie Scampi oder Gambas.

Weinwirtschaft 19/06 · Oktober 2006

Weiterlesen

"Geballte Riesling-Klasse. Die ganze Faszination des Rieslings vermittelten die Großen oder Ersten Gewächse des Jahrgangs 2005 in Wiesbaden:

"Himmelsrech" Riesling Mandelpfad Weingut Knipser, 17 Punkte: feiner Pfirsichduft, ganz leichte Überreife; am Gaumen rassig und überraschend schlank mit feiner Himbeernote, elegant. "Steinbuckel" Riesling Mandelberg, Weingut Knipser, 16,5 Punkte: exotische Frucht (Lychee, Maracuya), saftig, klar und durchgängig; sehr präzise. "Im großen Garten" Riesling Burgweg, Weingut Knipser, 16,5 Punkte: nach Lüften tolle Kräuterwürze (Zitronenthymian…); rassig, schlank und sehr pikant."

VINUM · September 2006

Weiterlesen

Sieg für Deutschland - auf der Wiener Weinmesse VieVinum Mitte Juni traten elf Spätburgunder aus Deutschland gegen elf Gewächse aus Österreich an: Siegerwein mit 17,3 Punkten:

2003 Kirschgarten Großes Gewächs

Weingut Knipser unter den Top Ten mit 16,45 Punkten:

2003 Im Großen Garten Großes Gewächs Weingut Knipser.

VINUM · Juni 2006

Weiterlesen

Weisse Burgunder-Sorten - Wachstum ungebrochen

Weingut Knipser, Laumersheim:

Grauburgunder Spätlese trocken 2005: Die Knipser-Brüder Werner und Volker zeigen seit einigen Jahren auch bei ihren Weissweinen ein beachtliches Format und trumpfen nicht mehr nur mit Rot auf. Kräuter, Nüsse und etwas Feigen im Aroma; feiner Schmelz, würzig, komplex, tanzt virtuos auf der Zunge 2006-2012. 16 Punkte.

Chardonnay & Weissburgunder Spätlese trocken 2005: Kräuter und ein Hauch Vanille; dichter, komplexer, saftiger Wein, sehr stimmig, feiner Nerv und noch ganz am Anfang einer guten Entwicklung. 2006-2012. 16 Punkte.

SOMMELIER Magazin 3/2006 · Juni 2006

Weiterlesen

"Grosse Gewächse Reloaded: Im Frühjahr stellten VDP-Winzer erneut ihre aktuellen Jahrgänge vor. Wir haben Ihre Entwicklung unter die Lupe genommen:

2004 Himmelsrech Riesling, Pfalz, Knipser: Sehr mineralische, vornehme Nase, kühl und glatt wie ein Kiesel im Gebirgsbach, herrliche Attacke, herzhaft-stoffige Frucht, viel Grapefruit, erfrischend und tiefgängig, große Klasse, einer der besten Pfälzer. 95-96 Punkte"

VINUM · Mai 2006

Weiterlesen

Gemischter Satz - Durcheinander ab Weinberg von Carsten Henn

Die Gebrüder Knipser aus dem pfälzischen Laumersheim zum Beispiel mit ihrer Chardonnay & Weißburgunder Spätlese trocken. Nach Butterkeksen und weisser Schokolade duftet der cremige Wein, aber auch nach Pfirsich und Lindenblüten. Im Mund mit einer kräftigen Struktur versehen, überzeugt er vor allem durch seine Harmonie

Weinwirtschaft 8/06 · April 2006

Weiterlesen

Erste Börsennotierungen - VDP Verkostung 2006:

2005er Grauburgunder Spätlese trocken Weingut Knipser:

goldig-gelblich; sehr duftig, etwas exotisch, Tropenfrüchte, Lychee, Mandeln, Rosen...; am Gaumen sehr saftig und stoffig, hat Dichte und viel Wucht, aber auch Eleganz. 16 Punkte

2005er Riesling Kabinett trocken Laumersheimer Kapellenberg Weingut Knipser:

individuelle Machart mit Tiefe, denn trotz gerade mal 11,0%vol. macht der Riesling ordentlich Druck, zeigt Fülle und Stoff, Würze und Biss, das Ganze etwas urwüchsig, aber mit Stil. 15,5 Punkte

2005er Chardonnay&Weißburgunder Spätlese trocken Weingut Knipser:

noch jugendlich unruhig, zeigt aber schon junge, weiße Blüten und helle Würze; kraftvoller, remiger Saft mit Vanille, das alles ziemlich prickelnd. 15 Punkte

2003er Spätburgunder Auslese trocken Großkarlbacher Burgweg Weingut Knipser:

voluminös und spannend aromatisch, sehr vielfältig aber diskret mit Frucht, Schoko, Kohl- und Walnuss-Noten, Rauch, Speck, Würze...; vollsaftig mit Holzkonturen und ansprechender Säurefrische; beginnt ganz langsam in die Tiefe zugehen. 16 Punkte

2001er Blauer Spätburgunder QbA trocken Weingut Knipser:

so richtig Pinot, der sich wohl erst mit der Reife spannend entwickelte, reife Beeren- und Tertiäraromen (Orange, Zimt...); weich und elegant, nicht wirklich groß aber ein Trinkvergnügen. 15,5 Punkte

VINUM · März 2006

Weiterlesen

Mittelhaardt – Spitzenriesling trocken: Die besten 2004:

90 Punkte: Dirmsteiner Mandelpfad Himmelsrech Riesling Spätlese trocken Grosses GewächsWeingut Knipser Laumersheim

BUNTE Nr.5/2006 · Februar 2006

Weiterlesen

BUNTE Wine Award 2006 »Die 100 besten Weine aus Deutschland«

Der beste Rotwein - Platz 1: 2003 Cuvée X Weingut Knipser, 18,94 Pkte.

Der rote Favorit der BUNTE-Wein-Gala. Intensives Rubinrot, kraftvoll, geschmeidig, rund, charmanter Ladykiller.

essen&trinken Nr. 01/06 · Januar 2006

Weiterlesen

Weinprobe: Topweine aus einem schwierigen Jahrgang:

2003 Cuvée X, Weingut Knipser:

Das ist Deutschlands bester Cabernet Sauvignon, sagt Thoma. Tabak, Kakao, Blaubeere und ein bisschen Minze...Natürlich gibt es erstklassigen Cabernet aus anderen Ländern, aber dieser 2003er von Knipser, der besteht den internationalen Vergleich.

Stephen Tanzer’s International Wine Cellar · Januar 2006

Weiterlesen

Knipser-Johannishof. Laumersheim

by Joel B. Payne

They now use that wood more with the pinot varieties, in particular on red wines, which are often among the finest produced in Germany. Generally sold a year later than those of their competitors, the 2003 reds had not yet been released as we went to print. In the past few years the Knipsers have also proven that excellent riesling can be made far below the upper slopes of the Mittelhaaardt.

2004 Sauvignon Blanc Spätlese trocken (89 Points):

Exotic aromas of gooseberry, mint and vanilla. The full-bodied citrus fruit flavors are driven by vibrant acidity and exuberant spices. Reminiscent of sauvignon from Didier Dageneau, this wine shows impressive depth and length.

2004 Laumersheim Mandelberg Steinbuckel Riesling Spätlese trocken Grosses Gewächs (89 Points):

High-toned aromas of peach pit, toasted almond and mint. Compact and austere, with a juicy apricot flavor that’s slow to surface. The subtle smokiness and salty minerality combine for a discreet but alluring finish.

2004 Dirmsteiner Mandelpfad Himmelsrech Riesling Spätlese trocken Grosses Gewächs (90 Points):

Rich, brothy aromas of white peach, hazelnut and basil. The sweet peach fruit is at first held in check by the chalky acidity, but the wine’s creamy depth becomes apparent on the long and spicy finish.

Also recommended:

  • 2004 Laumersheimer Kapellenberg Riesling Kabinett trocken (85 Points)
  • 2004 Laumersheimer Mandelberg Grauburgunder Auslese trocken (86 Points)
  • 2003 Chardonnay Auslese trocken **** (91 Points)“

wein.pur 1/2006 · Januar 2006

Weiterlesen

Grüner Sylvaner - selten aber gut - Deutschland gibt den Ton an

von Alexander Magrutsch

Knipser, Laumersheim, 2003er Silvaner Auslese trocken:

Südländisch salziger Duft, feiner Ansatz, mineralisch rauchige Note, Pfirsich, grüner Pfeffer; elegant, druckvoll, bombiger Auftritt, feuriger Abgang, feiner Schmelz, rieslingartiger mineralischer Biss, von Frucht unterlegt, eleganter Stil, erinnert ein bisschen an Viognier.

DECANTER World Wine Award · Januar 2006

Weiterlesen

Regional German Trophy für den besten rockenen Riesling Deutschlands beim DECANTER World Wine Award 2006 in London:

2004er "Himmelsrech" Riesling Großes Gewächs

DECANTER · Januar 2006

Weiterlesen

2003er "Im Großen Garten" Spätburgunder Großes Gewächs

BUNTE · Januar 2006

Weiterlesen

Die besten Weine aus Deutschland

Weingut Knipser 2005 Himmelsrech GG Riesling:

Der Rotweinmacher (2006 in BUNTE Platz 1) ist auch beim Riesling ganz vorn mit dabei. Gute Struktur, feingliedrige Säure, üppige Fruchtaromen. Harmonisch. 16,4 Punkte

Zugehöriges Bild

Pressespiegel