Pressespiegel

Hier erhalten Sie einen Überblick über jüngste Veröffentlichungen, die sich mit unseren Weinen beschäftigen, sowie ein umfangreiches Pressearchiv der letzten Jahre.

Weinwisser · September 2019

Weiterlesen

2018 STEINBUCKEL GG Riesling: 16,5 Punkte

2018 MANDELPFAD GG Riesling: „In diesem Fall flirrend zartes Aroma von weissen Blüten und etwas Apfel, was in erstaunlichem Gegensatz zur herzhaften Note beim Nachbarn Philipp Kuhn steht. Auch im Mund cremig, fast burgundisch. Der Riesling kommt mit schöner Säurefinesse erst im Nachhall.“ 17 Punkte

2015 IM GROSSEN GARTEN GG Spätburgunder: „Zumindest in der Nase bekommt man das Gefühl, dass Im Grossen Garten besonders viel Obst wachsen muss: Kirschen, Brombeeren, Himbeeren leisten alle ihren Beitrag zu einem betörenden Duft, der nur ein bisschen Platz für Zedernwürze und Röstaromen lässt. Im Gaumen zeigen sich die Tannine von ihrer sanften Seite und auch die Säure ist gut abgerundet. Trotzdem ist der Wein nicht ohne Spannung, grosszügig zwar mit saftiger Frucht, aber auch subtilen Akzenten von Kräuterwürze und kerniger Mineralität.“ 17,5 Punkte 

2015 MANDELPFAD GG Spätburgunder: „Der Mandelpfad wartet mit einer animierenden Komposition von Röstaromen und Zedernwürze auf, die zumindest in der Nase die rote Beerenfrucht etwas in den Schatten zu stellen scheinen. Im Gaumen soll es dann anders kommen: Hier übernehmen saftige Kirschen das vollmundige Kommando, um sich dann doch noch mit geschmackvollen Nuancen von pikanter Mineralität, Räuchernoten und Gartenkräutern zu schmücken.“ 18 Punkte 

2015 KIRSCHGARTEN GG Spätburgunder: „Mit vier Jahren Reife nähert sich der Kirschgarten der Knipsers schon seiner Bestform, was auch die inzwischen gut aufeinander eingestellten Duftnoten von schwarzen Kirschen und Kräutergewürzen zum Ausdruck bringen. Dazu passt auch die feine röst-rauchige Note vom Barriqueausbau. Im Gaumen bringt er volle Frische mit saftiger Frucht, filigrane Mineralik und Würze nicht nur von Kräutern sondern auch vom Holz. Die Tannine haben auch schon die ungestüme Sturm- und Drangphase hinter sich und begonnen, sich zu integrieren.“ 18,5 Punkte

 

Weinwirtschaft 18/2019 · September 2019

Weiterlesen

2018 STEINBUCKEL GG Riesling: „Verhaltener als Mandelpfad, reife Birne, reife Zitrusfrüchte, etwas Hefe, schlank, geradlinig, dann zarter Gerbstoffbiss, trocknet leicht.“ 92 Punkte

Originalverkorkt von Christoph Raffelt · September 2019

Weiterlesen

„Auch Knipsers Mandelpfad Riesling 2018 (Notiz: etwas limosüß, Bitter Lemon, etwas Holz, etwas Stachelbeere und kalk, reif, saftig, trinkreif, gelb und weißfleischig, 91P) und noch mehr Knipsers Steinbuckel Riesling 2018 (Notiz: mehr Phenolik, dunkler, etwas rotbeerig auch, saftig, recht hell sogar, reif, viel zitrische Frische und Druck, hinten auch kalkiger Druck, gut aber reif, 92P) fand ich sehr gelungen.“

Falstaff · September 2019

Weiterlesen

„Bevor der Riesling seinen Siegeszug antrat, wuchs in einigen der besten Weinbergslagen Deutschlands eine eigenwillige, spät reifende Sorte namens Gelber Orleans. Jetzt beginnen Spitzenwinzer, sie wiederzuentdecken.“

2017 Gelber Orleans trocken; „Noch extrem verschlossen, ein ganz zarter Anflug von Sortenwürze. Bitterorange. Geschmeidig ansetzend, dann eine langsam aber intensiv anrollende Säure. Körper und Stoffsind sehr dicht ineinandergewoben, ein kerniger und dabeisehr kraftvoller, noch wenig zugänglicher Wein mit großem Lagerpotenzial.“ 93 Punkte

 

Weinwisser · September 2019

Weiterlesen

SPÄTBURGUNDER GG – Top 30

2015 KIRSCHGARTEN GG Spätburgunder 18,5 Punkte

2015 MANDELPFAD GG Spätburgunder 18 Punkte

 

Weinwirtschaft 19/2019 · September 2019

Weiterlesen

2018 KIRSCHGARTEN GG Weißburgunder  91 Punkte

2015 KIRSCHGARTEN GG Spätburgunder: „Kuriose wilde Würze, dezent reduktiv, Speckbohne, dann enorm viel Holz; saftig-stoffig und angenehm herb.“ 93 Punkte

2015 IM GROSSEN GARTEN GG Spätburgunder  91 Punkte

2015 MANDELPFAD GG Spätburgunder  91 Punkte

Gourmetwelten · August 2019

Weiterlesen

2018 STEINBUCKEL GG Riesling: “Vielschichtig in der Nase, sehr schöne rauchige und würzige Aromen, spürbare Phenole, Tief, sehr saftig am Gaumen gut strukturiert und finessenreich.“

2018 KIRSCHGARTEN GG Weißburgunder: „Geschmackvolle Nase, rauchig, würzig, gute Struktur am Gaumen, feine Phenole, ausgeprägte Fruchtsüße, Röstaromen, cremig und griffig am Abgang.“

Vinum 04 2019 · März 2019

Weiterlesen

2014 KIRSCHGARTEN GG Weissburgunder „Der Wein wuchs auf Lösslehm mit Kalkfels im Untergrund und wurde zur Hälfte im Barrique und im Halbstück (600 l) ausgebaut. „Feine Holznote“ wurde registriert, „Nachhaltig“, lobte Fischer.“ 2019-2025

18 Punkte (3.Platz)

2014 Chardonnay**** 17,5 Punkte

Vinum 03 2019 · Februar 2019

Weiterlesen

2012 Halbstück Riesling:“In der Nase reichhaltig und reif mit mineralischen Noten (Petrol), Orangenschalen, flambierte Zitronen, Quittengelee, Gebäck. Im Gaumen dicht gewoben, mit warmem, edel-würzigem Charme. Eigenständiger Riesling der klassischen Schule.“ 2019-2025, 17,5 Punkte

Zugehöriges Bild

Pressespiegel