Gault&Millau Weinguide Deutschland 2020

ZS Verlag · November 2019

WEINGUT KNIPSER:  Bewertung 5 Trauben (von max. 5 Trauben)

„(…)Alle Weine sind durchgängig saftig, lebendig, harmonisch balanciert und strahlen mit viel Zug und Trinkfluss dieselbe Lebensfreude aus wie ihre sympathischen Erzeuger. Zweifelsohne sind, ganz speziell bei den großen Rotweinen, auch ernste Töne dabei, niemals aber so, dass man ins grüblerische Nachdenken verfiele, um nach dem Sinn der Geschmackskomposition zu suchen, frei nach dem Motto: Was will der Weinkünstler uns damit sagen!? Nein, die Weine bestechen allesamt durch eine große Schlüssigkeit, sie sind das, was große Weinkunst eben auch ausmacht, nämlich selbsterklärend und dadurch einprägsam. Alle Weine besitzen eine echte Eigenständigkeit, auf Augenhöhe mit dem Besten, was die Weinwelt so zu bieten hat, allerdings niemals nachahmend oder gar kopierend, sondern immer mit klarer Knipser-Kante. Diese spürt man ganz besonders bei den Großen Gewächsen vom Riesling, ebenso wie bei den Reserve-Weinen vom Spätburgunder. Bei den beiden Letzteren stand diesmal nicht das Burgund Pate, sondern hier haben die Knipsers eine ganz eigene Stilistik mit viel Würze, seidiger Dichte und großer Tiefe entwickelt, wie es dieser anspruchsvollen und spleenigen Rebsorte nur ganz selten zu eigen ist. Ähnlich wie Paul und Sebastian Fürst in Bürgstadt und die Malterdinger Hubers hat die Knipser-Family hier etwas geschaffen, was inzwischen Weinfreunden auf der ganzen Welt die Freudentränen in die Augen treibt. Auch in puncto reife, besser gesagt, gut gereifte Aromatik haben die Knipsers im bundesweiten Vergleich die Nase vorn. Ihre „late releases“ sind immer auf dem Punkt, und dies gilt ebenso für den aktuell gezeigten 2014er Riesling wie für die 2014er Reserve du Patron (RdP) vom Spätburgunder. „Unvorsichtigerweise“ durften wir bereits den 2015er Spätburgunder RdP vorverkosten und können nur versichern, dass hier ein ganz großer Wein noch ein wenig im Keller schlummert, aber schon bald die Herzen der Spätburgunder-Aficionados noch höherschlagen lassen wird(…)Weinherz, was willst du mehr?“

Gault Millau Bewertungen (Eine Auswahl):

2018 Grauburgunder 90 Punkte

2018 Laumersheimer Kapellenberg Riesling trocken 90 Punkte (Top Ten unter 10 Euro)

2014 Halbstück Riesling 93 Punkte

2015 Spätburgunder „Kalkmergel“ 91 Punkte

2015 Mandelpfad GG Spätburgunder 95 Punkte

2015 Syrah 96 Punkte (1.Platz) 

2015 Kirschgarten GG Spätburgunder 96 Punkte   

2014 Spätburgunder Reserve: 97 Punkte

2014 Spätburgunder RdP: „Diese persönliche Spezial-Reserve ist ein Ausnahmewein: ein finessenreiches Kraftpaket von seidiger Eleganz. Doch mit etwas Zeit wird dieser sanfte Riese einen ganz starken Auftritt, am allerbesten zu einem zarten Rehrücken, haben.“ 97 Punkte

Anschrift

Weingut Knipser
Johannishof
Hauptstraße 47
D-67229 Laumersheim/Pfalz
Tel 06238.742 Fax 06238.4377

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10 – 12 und 14 – 18 Uhr
Samstag 10 – 16 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen

Weingut Knipser
Johannishof
Hauptstraße 47
D-67229 Laumersheim/Pfalz
Tel +49.6238.742 Fax +49.6238.4377

Opening Hours:
Monday – Friday 10am – 12 and 2pm – 6pm
Saturday 10am – 4pm
Closed on Sundays and bank holidays

VDP. Die Prädikatsweingüter