DUFTIGER REIZ AUS RAREN REBEN - Orleans

STERN Nr.9, 20.2.2003 · Februar 2003

stern-wein-tipp von Bernd Kreis, Sommelier

DUFTIGER REIZ AUS RAREN REBEN

Deutsche Weißweine können langlebig und finessenreich sein, vor allem Rieslinge. Für die fast ausgestorbenen Orleansweine gilt dies auch. Insbesondere gute Rüdesheimer wurden bis spät ins 19. Jahrhundert meist aus der Orleansrebe gekeltert. Danach wurden Orleansweine meist als dünn, sauer und ordinär beschrieben, und sie verschwanden. Das Pfälzer Spitzenweingut der Brüder Knipser pflegt seit 1993 wieder einen Orleansweinberg. Der 2001er Kabinett trocken duftet nach Zitrus und Quitten, bei einem Hauch salziger Meeresbrise. Der viel zitierte Säurereichtum wird deutlich, aber auf angenehm belebende Weise. Dieser gehaltvolle Tropfen mit seinem drahtig-schlanken Körper wird seine vollen Reize frühestens in ein bis zwei Jahren entfalten. Ausgezeichnet zu Loup de Meer oder Austern. Mit gerade mal 2000 Flaschen wird diese Rarität nie auf einer Preisliste erscheinen. Neben dem 2001er sind beim Weingut Knipser auch noch ältere Jahrgänge auf Anfrage erhältlich.

Anschrift

Weingut Knipser
Johannishof
Hauptstraße 47
D-67229 Laumersheim/Pfalz
Tel 06238.742 Fax 06238.4377

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10 – 12 und 14 – 18 Uhr
Samstag 10 – 16 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen

Weingut Knipser
Johannishof
Hauptstraße 47
D-67229 Laumersheim/Pfalz
Tel +49.6238.742 Fax +49.6238.4377

Opening Hours:
Monday – Friday 10am – 12 and 2pm – 6pm
Saturday 10am – 4pm
Closed on Sundays and bank holidays

VDP. Die Prädikatsweingüter