Aufstieg in der Pfalz

Feinschmecker 1996 · Januar 1999

Text: Horst Dohm

"Erstmals kürte eine FEINSCHMECKER-Jury den deutschen Winzer des Jahres. Sieger wurde der Pfälzer Werner Knipser aus , Laumersheim, dem stets herausragende Weine gelingen...Zwischen dem Frankenthaler Kreuz und der Abfahrt Grünstadt liegt links und rechts der A6, im Norden der Weinregion Pfalz, ein Anbaugebiet mit Potential für Rotweine hoher Güte. Lößlehm- und Kalkböden sorgen für die richtige Grundlage, spärliche Niederschläge und moderate Winter für gutes Klima...Die Knipsers zählen zu den Barriquepionieren in der Pfalz, zu den wenigen Winzern, die mit den kleinen Holzfässern perfekt umgehen können. Ihre Experimente reichen bis in die frühen achtziger Jahre zurück, die ersten verkaufsfähigen Barriqueweine aus dem Jahrgang 1985. Die frühen Versuche seien ernüchternd gewesen, bekennt Werner Knipser heute freimütig. Man habe zu halbherzig, zu vorsichtig agiert. Jetzt ist die Sache ausgereift, die Barriquetechnik zählt zum Alltag. Nicht alles was im Herbst aus der Kelter läuft, findet den Weg in die kleinen Fässer. Nur die besten Partien, die Moste mit Spät- und Ausleseanspruch und höherem potentiellen Alkoholgehalt, werden in Barriques vergoren und ausgebaut. Der große Rest reift in Edelstahl und in traditionellen Holzfässern...Im Gegensatz zu den Weißweinen gilt für die Rotweine vom Johannishof <Barrique total>. Alle Roten werden in den kleinen Fässern gelagert, in neuen und gebrauchten. Die malolaktische Gärung, der biologische Säureabbau, ist Pflicht: <Die Weine entwickeln dadurch mehr Aromen und sind stabiler. Schönen und Filtern erübrigen sich.>...Ohne Ertragsbeschränkungen lassen sich keine guten Weine machen. In der strikten Begrenzung der Ernten - durch kurzes Anschneiden im Frühjahr und durch Ausdünnen vor der Reifephase - sehen Werner und Volker Knipser die einzige Möglichkeit für den Qualitätsweinbau. Die Weine könnten besser altern, sie seien stoffiger und hätten mehr Substanz. < Wer der Massenproduktion nicht abschwört, wird nicht überleben>....Einen Teil ihres Pflanzgutes kaufen die Knipsers bei französischen Rebenzüchtern - Pinot Noir-Stöcke zum Beispiel, kleinbeerige, hartschalige, wenig Ertrag bringende Klone...Ihre Lust am Ausprobieren, an der ständigen Suche nach Neuem zeigt sich nicht nur im Barriqueausbau, in der strengen Selektion des Pflanzgutes oder in ihren Kellertechniken. Ihre Experimentierfreude gilt vor allem den Rebsorten...Cabernet franc und Syrah aus dem Rhonetal oder Cabernet Sauvignon und Merlot...Der Riesling und die Burgundersorten sind zwar die tragenden Säulen des Weingutes, die Stützen des Geschäfts. < Aber wer nicht experimentiert, macht keine Erfahrungen. Außerdem macht es Spaß>...Aber es gibt noch mehr was den Kunden Spaß macht: neben der verlässlichen Qualität vor allem der Stil der Weine. Das Grundprinzip heißt <durchgegoren>...Trotz des hohen Qualitätsstandards ihrer Weine, trotz ihrer Erfolge und vielen Auszeichnungen sinnen Werner und Volker Knipser ständig auf Verbesserungen. <Wir sind auf dem guten Weg, aber es gibt immer Möglichkeiten, noch eine Stufe höher zu steigen. Unser Potential ist noch nicht hundertprozentig genutzt, auch wenn wir mit Preisen und Auszeichnungen belohnt werden.> Die Weinfreunde können sicher sein, dass von den beiden innovativen Brüdern aus der Nordpfalz noch einiges zu erwarten ist, dass die Experimente mit Gelbem Orleans, St.Laurent und Cabernet Sauvignon nicht die letzten sein werden. Und das Weinbaugebiet Pfalz kann sich darauf verlassen, dass der Name Knipser nicht nur für den kleinen Weinbauort Laumersheim wirbt, sondern für die ganze Region. Die Knipsers widersprechen nicht, wenn man sie die Frankophilen der Pfälzer Winzer nennt: Sie schwärmen für französische Reben, für Barriques aus französischer Eiche, und sie nutzen das französische Know-how - aber all das zum Wohle des deutschen Weins."

Anschrift

Weingut Knipser
Johannishof
Hauptstraße 47
D-67229 Laumersheim/Pfalz
Tel 06238.742 Fax 06238.4377

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10 – 12 und 14 – 18 Uhr
Samstag 10 – 16 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen

Weingut Knipser
Johannishof
Hauptstraße 47
D-67229 Laumersheim/Pfalz
Tel +49.6238.742 Fax +49.6238.4377

Opening Hours:
Monday – Friday 10am – 12 and 2pm – 6pm
Saturday 10am – 4pm
Closed on Sundays and bank holidays

VDP. Die Prädikatsweingüter